Allgemein

Osmo. Geschickte Digitalisierung für Kids.

Für die Kinder von heute ist der Umgang mit Computer, Smartphone und Tablet mittlerweile eine Selbstverständlichkeit. Da bietet es sich doch an, wenn Eltern ein neues kindgerechtes Gadget für iPads entwickeln, dass aus dem heimischen Tablet ein multifunktionelles Spieletool macht.

Hier ist das Ergebnis: Osmo. 

Bildschirmfoto 2015-09-28 um 15.00.29

(Play Osmo. Mehr als nur ein gewöhnliches Spiel für das iPad. Die Aktivierung der Spieler/innen geht weiter über den Bildschirm hinaus.) 

Hinter Osmo steckt laut Firmenangaben ein kreatives Team mit einem breiten Erfahrungsspektrum in Sachen Spielprogrammierung, Kinderentertainment und einem pädagogischem Background, die allesamt selbst Eltern von kleinen Kindern sind. CEO und Co-Founder Pramod Sharma bezeichnet sich selbst als einen großen Träumer. Ursprünglich arbeitete Sharma nach einem erfolgreichem Studienabschluss über acht Jahre bei Google im Bereich Book Scanning. Karen O´Dell, eine weitere Gründerin des Spieletools, ist eine studierte Kinderpsychologin und somit bei Osmo für die komplette Entwicklung zuständig. Die Mitarbeiter Zachary Pavlov und Henry Reister waren einst bei Disney und Zynga´s beschäftigt und haben entscheidend für die kindgerechte Darstellungen bei der Programmierung beigetragen.

Eine perfekte Zusammenstellung also, um ein multifunktionelles und digitales Spieletool zu entwickeln, das analoge und digitale Teile in einer Spielwelt ganz einfach kombiniert.

In diesem Trailer stellt sich Osmo einmal direkt in bewegten Bildern vor:

Wie funktioniert Osmo?

Osmo funktioniert mit allen iPads die mindestens unter iOS7 laufen. Zur Verwendung wird zunächst ein spezieller Kamera-Aufsatz und ein iPad-Dock benötigt. Hinzu kommen vier Spielpakete mit physischen Utensilien, die mit kostenlosen Apps interagieren können. Die Utensilien bieten in Verbindung mit “Osmo” gleich eine Vielzahl an Spielmöglichkeiten für ein Kind alleine oder auch für mehrere Kinder, um sich im Wettstreit gegeneinander oder sogar in Teams zu messen. Sobald der Kamera-Aufsatz angebracht und das iPad auf dem iDock befestigt ist, kann das Spielen auch schon direkt losgehen.

Das bietet Osmo:

Die vier kostenlosen Spiele-Apps von Osmo sollen insbesondere das kreative Denkvermögen und soziale Intelligenz der Kinder fördern, sowie beim Lesen und Zeichnen behilflich sein. Dafür wird aus einem digitalen iPad ein physisches Spieletool. Die einzelnen Spiele eigenen sich dabei für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren.

Bildschirmfoto 2015-09-28 um 15.00.39

(Osmo ist kindliche Interaktion  durch das iPad und fördert u.a. das kognitive Denken) 

Die Osmo-Spiele:

Das Spielpaket „Tangram for Osmo“ liefert farbige Mosaiksteine. Nach Motivvorgaben auf dem Bildschirm des iPads können diese auf dem Tisch wie ein Puzzle zusammengefügt werden, worauf der Monitor in Echtzeit reagiert und bei einem erfolgreich fertiggestellten Motiv eine fröhliche Melodie abspielt. Das Spiel soll auf einfache Art und Weise das logische „Formen-Denken“ bei den Spieler/innen fördern.

Mit “Masterpiece for Osmo” können iPad-Fotos jeglicher Art in simplere Linien gerendert und mittels eines speziellen Stiftes auf einem Papier nachgezeichnet werden. Gleichzeitig erscheint der Stift auch auf dem Display und zieht die Linien dort nach, was das Ganze vereinfacht. Das selbst gemalte Bild kann am Ende auf dem iPad abgespeichert, ausgedruckt oder sogar als Foto oder Video verschickt werden.

Das Buchstabenspiel „Words for Osmo“ besteht aus bunten Buchstabensteinen in zwei verschiedenen Farben. Allein oder im Wettstreit gegeneinander müssen die Kids damit Wörter nach auf dem Display des iPads abgebildeten Fotos zusammenlegen. Wer zuerst mit „seinen“ Buchstaben das Wort vollständig gelegt hat, hat gewonnen. Hier ist schnelles Denken und Handeln unter Zeitdruck gefragt.

Die spielerische Erklärung physikalischer Gesetze erfahren die Kinder schließlich beim Spielpaket „Newton for Osmo“. Was übrigens bei Osmo nur ganz nebenbei erwähnt wird, ist unter anderem die Tatsache, dass bei einigen Tools, statt der gekauften Holz-Mosaiksteine auch einfach eigene bereits vorhandene Steine zum Spielen verwendet können.

Die pädagogische Spielweise mit den verschiedenen Osmo-Tools fand mittlerweile auch bei Lehrer/innen grossen Gefallen und wird laut Unternehmensangaben mittlerweile in über 2000 Schulen weltweit für die spielerische Förderung im Unterricht genutzt.

Kurz vor dem veröffentlichen dieses Blog-Beitrages erschien im neuen Newsletter der Firma Osmo bereits das nächste Spiel:

„Learning math is scary and we believe it shouldn’t be that way. We took this as a challenge and we think we have come up with something special“

Das neue Spiel konnten wir bisher nicht bis ins kleinste Detail testen, deshalb hier an dieser Stelle der sehr gelungene Trailer aus dem Hause Osmo:

Gastblogger Sebastian Bensmann ist Gründer des Blogs hydrophil.ch und der gleichnamigen WASH-Marke HYDROPHIL aus Hamburg. 

Quellen / Text:

– https://www.playosmo.com/en/

– http://www.itopnews.de/2015/03/kreatives-gadget-fuer-euer-ipad-masterpiece-fuer-osmo/

– http://www.techhive.com/article/2452546/osmo-review-hands-on-ipad-games-with-real-pieces-give-kids-new-ways-to-play.html

Quellen / Video:

– youtube.com, Channel: Osmo

Quellen / Bilder:

Alle Bilder sind entstanden in den Räumlichkeiten von eyeloveyou.ch und erst nachdem sich die Testerinnen an der grossen Wandtafel kreativ betätigt hatten. So eine grosse Wandtafel hat auch einfach etwas…

Bildschirmfoto 2015-09-28 um 15.00.14

Standard

One thought on “Osmo. Geschickte Digitalisierung für Kids.

  1. Pingback: Osmo. Geschickte Digitalisierung für Kids....

Comments are closed.